Sein guter Ruf eilt ihm voraus
Erstmals liest Rainer Sander in Ludwigslust - beide Veranstaltungen ausverkauft
Ludwigslust

Kein Platz blieb frei, als Rainer Sander am Freitagabend das erste Mal im Lichthof des Rathauses in Ludwigslust die

 

Lesebühne betrat. „Ihr guter Ruf eilt Ihnen voraus“, begrüßte Evelyn Wegner von der Stadtverwaltung den Gast aus der

 

Prignitz. „Dass man Sander auch hier kennt, war mir klar“, so Wegner. „Aber dass er hier auch schon so beliebt ist,

 

überrascht mich.“ Die Karten für die erste Lesung „Männer und Frauen“ waren im Nu weg. Auch die zweite zusätzliche

 

Lesung an diesem Donnerstag ist bereits restlos ausverkauft.

 

Sander kam am Freitag in Begleitung von Simone Struck. Frech und doch liebenswürdig gratulierten die beiden auf ihre

 

eigene Weise zum Frauentag. Mit einer Anleitung zum richtigen Tanzen, mit Ratschlägen an die Damen zur erfolgreichen

 

Eroberung der Männerwelt, mit feinsinnigen Dialogen zwischen Mann und Frau und mit urkomischen Alltagsszenen einer

 

Ehe. Als Sander dann die „Schlechte-Laune-Phase des Mannes“ ausgiebig und detailreich erörterte, gewann er nicht nur das

 

herzhaft laute Lachen der Frauen im Saal, sondern auch das der wenigen Männer.  kahe